Montag, 26. Oktober 2009

Grundanleitung-3 D Motive anfertigen

Material:

• 3D-Bogen
• Abstandspads / Silikon
• Schere


So geht's:

Ein 3D-Motiv besteht aus mehreren Schichten, welche dreidimensional übereinander geklebt werden.
Diese Schichten sind auf den sogenannten Step-by-Step-Bögen bereits vom Designer vorgegeben.
Zunächst alle Motivteile ausschneiden.


Die Rückseiten - bis auf die Grundplatte - mit Abstandspads versehen.

Tipp: Dabei nicht zu sehr am Rand arbeiten, da die Klebepads später seitlich gesehen werden können.

Alternativ zu den bereits fertig zu kaufenden Klebepads oder Schaumklebeband kann auch eine Moosgummiplatte oder dickere Pappe beidseitig mit doppelseitigem Klebeband versehen und passend zurechtgeschnitten werden.

Nun wird die Schutzfolie von den Klebepads entfernt und zunächst die unterste Schicht auf die Grundplatte gesetzt.

Dabei kann deckungsgleich oder leicht versetzt gearbeitet werden.

So mit allen Lagen verfahren, wobei die Teile nach oben hin immer kleiner werden.

Wer nicht mit Klebepads arbeiten möchte, kann auch Silikon verwenden.

Dieses punktuell auf die Rückseite der Motive auftragen und die Lagen übereinander setzen.

Der Nachteil dieser Methode ist die längere Wartezeit, welche durch das Trocknen des Silikons entsteht.

Tipp: Um die Motive besonders plastisch wirken zu lassen und die Klebepads seitlich zu verdecken, können die Bilder vor dem Aufbringen der Klebepads mit einer Schere rund gebogen werden.

Eine weitere Form von 3D-Bögen besteht aus mehreren Grundplatten desselben Motives.

Hierbei ist jedem selbst überlassen, welche Elemente er hervorheben möchte bzw. aus wie vielen Schichten das Motiv bestehen soll.


Dazu wiederum die Grundplatte ausschneiden.

Die weiteren Lagen dem Motiv entsprechend ausschneiden.

Dabei zum Vordergrund hin immer mehr Details wegschneiden.

Die Lagen wie gewohnt mit Klebepads oder Silikon zusammensetzen.

Die so angefertigten Motive können nun auf Karten aufgebracht werden.

Tipp: Wer mag, kann die 3D-Bilder auch noch mit Glimmer oder 3D-Lack betonen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen