Montag, 19. Oktober 2009

Keilrahmen mit Tapete

Diesmal wollte ich einen Keilrahmen für mich machen. Und als ich diese Tapete sah, wusste ich sofort, wofür ich sie verwenden möchte...


Material:

• Keilrahmen (40 x 60 cm)
• Tapete
• Farbe in Terracotta
• Tonkarton
• doppelseitiges Klebeband
• Serviettenkleber
• Perlen in Gold (ø 2,6 mm)
• Steinkleber
• Federn
• Glimmer in Kupfer
• Kupferkette
• Pinsel
• Faden
• Papierschneider


So gehts:
Die Tapetenblätter auf 18 x 18 cm zuschneiden, jeweils 2 mit Muster und 2 ohne Muster verwenden.

Davon jeweils ein Blatt diagonal durchschneiden, so dass Dreiecke entstehen.

Die Tapetenstücke auf dem Keilrahmen nach Belieben anordnen und mit einem Bleistift die Konturen leicht auf den Keilrahmen übertragen.

Nun den Keilrahmen mit der Farbe bemalen, dabei die Fläche, auf die die Tapete hinkommt, aussparen.

Nach dem Trocknen die Tapetenstücke mit doppelseitigem Klebeband und Serviettenkleber (nur auf die Rückseite der Tapete aufgepinselt) auf die gewünschten Stellen aufbringen.

Aus bordeauxfarbenem Tonkarton 1,8 cm breite Streifen zuschneiden und mit dem Klebeband um die Tapetenstücke kleben.

Die Perlen auffädeln und das Perlenband mit dem Steinkleber auf die gewünschten Stellen aufbringen.
Ein paar einzelne Perlen auf dem Bild verteilt festkleben.

Schmale Schlangenlinien aus dem Karton ausschneiden und auf dem Bild drapieren.

Ein kleines Tapetenmuster aufkleben und mit Federn, einer Kupferkette und einzelnen Perlen verzieren.

Tipp: Sollte an manchen Stellen das doppelseitige Klebeband noch sichtbar sein, dort dann Kupferglimmer aufstreuen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen